eDarling Kosten 2016 im Fakten-Check

Was kostet eDarling? In unserem Fakten-Check findest du die Antwort. Als Single ist das Leben mitunter nicht gerade einfach. Für das Leben an sich benötigt man nun einmal Geld, welches den Wenigsten Menschen schlussendlich in die Wiege gelegt wurde. Folgerichtig muss dafür der Erwerbstätigkeit nachgegangen werden, was wiederum die Freizeit empfindlich einschränkt und die Partnersuche nicht gerade vereinfacht. Durch den Umstand, dass die Anforderungen an einen Arbeitnehmer in der heutigen Zeit massiv angestiegen sind, leben viele Menschen regelrecht für ihre Arbeit und haben somit kaum noch Gelegenheit, in einer Bar oder Discothek die Partnersuche zu betreiben.

Mitunter hat der Mensch nach einem sehr harten und langen Arbeitstag auch überhaupt keine Motivation mehr für den Gang in diese typischen Flirtlocations und verbringen den Abend lieber ruhig und gemütlich in den eigenen vier Wänden. Hier wird jedoch zumeist sehr deutlich, dass irgendetwas im Leben zu fehlen scheint. Der Partner an der Seite, der mit einem redet oder sich gemütlich auf das Sofa kuschelt und eben jene Liebe gibt, die den Akku für den nächsten Tag wieder auflädt. Wo jedoch soll dieser Partner gefunden werden, wenn die Zeit doch ein sehr begrenztes und wertvolles Gut ist? Die Antwort ist simpel: Im Internet.

eDarling als Lösung

Single-Plattformen wie edarling.de bieten eine sehr gute Gelegenheit, die Partnersuche in den stressigen und nervenaufreibenden Alltag zu integrieren. Nun ist es jedoch ein Faktum, dass viele kostenlose Partnerbörsen ein eher trauriges Niveau zu bieten haben. Die Enttäuschung, wenn der vermeintlich passende Partner sich als „Fake“ herausstellt und nicht den Erwartungen entspricht, kann den Beziehungssuchenden schnell entmutigen und resignieren lassen. Diese Enttäuschung ist jedoch nicht zwingend vorprogrammiert – sofern der Beziehungssuchende sich für die richtige Plattform entscheidet.

Die Partnerbörse eDarling hat in den letzten Jahren durch einen hervorragenden Service einen sehr guten Ruf erworben und wirbt damit, eine große Community an anspruchsvollen Singles zu haben. Diese Werbung ist auch bei Weitem keine reine Marketingstrategie, denn eDarling bietet wirklich sehr anspruchsvolle Singles und überprüfte Mitglieder. Dieser Umstand ergibt sich aus der Tatsache, dass eDarling eben nicht kostenfrei zur Verfügung steht. eDarling kostet Geld und dieser Umstand kann bei einer Partnerbörse als Qualitätsgarantie angesehen werden.

edarling

Welche Kosten sind bei eDarling zu erwarten?

Im Gegensatz zu dem alltäglichen Leben, in dem eine Dienstleistung bzw. ein Service-Angebot mit längerer Nutzung stetig teurer wird, verhält sich der Kostenfaktor bei eDarling exakt umgekehrt. Je länger der Partnersuchende die Plattform nutzt, umso günstiger wird das entsprechende Abo. Die dreimonatige Premiummitgliedschaft kostet 64,90 Euro, für eine halbjährliche Premiummitgliedschaft bezahlt der Liebessuchende Nutzer von eDarling 45,90 Euro und für die jährliche Premiummitgliedschaft muss der Beziehungssuchende bei eDarling Kosten in Höhe von 29,90 Euro kalkulieren. Selbstverständlich mag so mancher Mensch sagen, dass Liebe doch eigentlich kostenlos zur Verfügung stehen sollte, doch ist der Betrieb einer entsprechenden Partnerplattform mitsamt der ganzen Software und den Tradingkosten eben auch nicht kostenlos für den Betreiber.

  • Premium-Lite: ab 49,90 Euro
  • Premium-Classic: ab 36,90 Euro
  • Premium-Comfort: ab 24,90 Euro

Hinweis: Mit diesem Trick können Sie die edarling Kosten um bis zu 25% reduzieren.

Was bekommt der Single für die Premiummitgliedschaft?

Es mag durchaus richtig sein, dass die Anmeldung bei einer Single-Plattform für den Nutzer an sich kostenfrei ist. Damit jedoch ist lediglich der erste Schritt in Richtung glückliche Beziehung unternommen, da der richtige und perfekte Partner mit der Anmeldung an sich noch nicht gefunden wurde. Zwar wird mit der Anmeldung durchaus ein schöner Einblick in die vorhandene Community geboten, doch ist die Kontaktaufnahme mit dem anderen Single bei eDarling eine sogenannte Premiumfunktion. Erst mit dem Erwerb eines Abos stehen alle Funktionen vollumfänglich zur Verfügung, doch im Fall von eDarling kann diese Investition durchaus als sinnvoll erachtet werden. Sofern der Nutzer bei der Plattform sein Profil wahrheitsgemäß und sehr vollständig ausgefüllt hat, so kann er von anderen Singles gefunden werden. Damit die Kontaktaufnahme durchaus reibungslos verläuft und auch nur diejenigen Singles kontaktiert werden, die dem „Suchmuster“ des Singles entsprechen, gibt es bei eDarling den sogenannten „Matchmaker“. Anhand von Systemanalysen, die die Plattform anhand der Angaben der Nutzer aus den Profilen vornimmt, werden dem Single andere Singles vorgeschlagen. Diese Funktion erleichtert die Beziehungssuche immens und spart Zeit sowie Enttäuschung.

Alle Vorteile und Funktionen erst bei Abschluss einer Mitgliedschaft

Selbstverständlich kann der Nutzer bei eDarling auch aktiv nach anderen Nutzern suchen und dabei die Suchraster des Matchmakers verwenden. Wer sich partout nicht mit der blonden Haarfarbe eines anderen Menschen anfreunden kann oder einen Partner möchte, der größer bzw. kleiner ist, der kann dies bei der Suche entsprechend einpflegen und gezielt suchen. Selbstverständlich stehen alle Funktionen der Plattform bei einem Abschluss eines Abos unabhängig von der Dauer zur Verfügung, so dass der Nutzer mit der „Drei-Monats-Mitgliedschaft“ die Plattform zunächst erst einmal ausgiebig testen kann während hingegen Singles mit dem besonderen Anspruch mit der „Sechs-Monats-Mitgliedschaft“ bzw. „Ein-Jahres-Mitgliedschaft“ sich bei der Partnersuche alle Zeit der Welt lassen können. Fakt ist jedenfalls, dass dank eDarling letztlich niemand mehr Single bleiben muss, da die Plattform über eine riesige Community von Gleichgesinnten verfügt, die allesamt ihren passenden Partner für das Leben auch noch nicht gefunden werden. Die Liebe im Netz ist längst schon mehr als nur ein Trend, daher sollte die Plattform auch entsprechend niveauvoll gewählt werden.

Werbevideo

Kontakt zu Edarling:
Affinitas GmbH
Kohlfurter Straße 41/43
10999 Berlin

E-Mail: Kontaktformular oder an info@edarling.de

Fax: 030 22 386 739

Das könnte Sie auch zu Edarling interessieren:
Das sind die absoluten No-Go’s beim ersten Date
eDarling Gründer verlassen das Unternehmen
eDarling.de Test und Erfahrungen

Hochwertige Proteinquellen für den Fettabbau und den Muskelaufbau

Eiweiß dient der Anregung der Fettverbrennung und des Muskelaufbaus. Dabei muss es aber nicht immer nur der Eiweißshake oder das Eiklar sein, die die Proteinversorgung gewährleisten. Proteinversorgung ist nicht gleichzeitig mit einer spartanischen Ernährung verbunden. Viele Lebensmittel, die richtig lecker sind, bieten hochwertiges Eiweiß, das sowohl den Fettabbau als auch den Muskelaufbau effektiv unterstützt.

Wer sich beispielsweise für Sushi mit Thunfisch oder Lachs entscheidet, hat eine hochwertige Proteinquelle gewählt, die mit Eiern problemlos mithalten kann. Eier weisen die höchste biologische Wertigkeit beim Eiweiß auf und damit ist gemeint, in welchem Umfang der Organismus in der Lage ist, das aufgenommene Eiweiß auch tatsächlich für den Aufbau körpereigenen Eiweißes zunutzen.
Ei als ProteinquelleDa Eier – entgegen allen bisherigen Informationen und auch Vermutungen – einen Einfluss auf den körperlichen Cholesterinspiegel von maximal 10 Prozent einnehmen, kann man also auch täglich ein Ei essen, ohne negative Einflüsse auf das Cholesterin im Blut zu nehmen. Eier wie auch Eiklar sollten als Eiweißquelle aber niemals roh gegessen werden. Das im rohen Eiklar enthaltene Avidin bindet wiederum Biotin, das für den Stoffwechsel unverzichtbar ist, und entzieht es dem Körper.

Fisch ist eine hervorragende Eiweißquelle, die sowohl in Form von frischem Lachs oder auch als Thunfisch zudem noch mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aufwartet. Forelle oder Süßwasserfische weisen viel Protein und bringen dabei einen geringen Anteil an Fett mit. Wer sich für Fisch als Mittagsmahlzeit entscheidet, isst automatisch rund 10 Prozent weniger als jemand, der sich mittags für die Rindfleischmahlzeit entschiedet. Fischeiweiß wird langsamer verdaut und sättigt einfach länger und besser. Am besten ist gedünsteter Fisch, denn der Kochprozess nimmt ihm viel von seiner biologischen Wertigkeit.

Käse enthält pro 100 Gramm 27 Gramm Eiweiß. Gerade Sauermilchkäse ist zudem noch besonders fettarm, eignet sich dabei aber sowohl als Brotbelag wie auch im Salat oder zum Überbacken. Eine perfekte Alternative hierzu kann Hüttenkäse sein, der proteinreich ist, durch seinen hohen Wassergehalt aber wenig Kalorien aufweist, daher zum Abnehmen ideal ist.

Fleisch ist umso wertvoller, je geringer der Wasseranteil ist. Dabei sind Hase oder Reh eine gute Alternative zum Klassiker Hühnchen.

Der Britax Römer Duo Plus im Faktencheck

Hersteller von Kindersitzen haben es schwer. Es ist für gewisse Anbieter gewisser Produkte stets ein wenig schwierig in den Fokus der Öffentlichkeit auf einen Markt zu kommen, der im Grunde genommen von einem einzigen Hersteller regelrecht beherrscht wird. Wer sich mit der Thematik Kinderautositze auseinandersetzt, der landet kurz oder lang beim Marktführer Maxi Cosi. Ohne dabei die anderen Kindersitzhersteller (Britax Römer, CYBEX, Kiddy, Recaro etc.) ins Auge zu fassne. Wieso ist das so? Dieser Umstand bedeutet natürlich nicht, dass das Produkt (Babyschale, Kindersitz) des Marktführers auch zwingend für jeden Bedarf das Richtige bietet. Andere Autositzhersteller bieten vergleichbare Qualität und Sicherheitsstandards an. Wer sich aber dennoch gegen den Anbieter von Maxi Cosi entscheidet, der kann mit dem Britax Römder Duo Plus ein ebenso starkes und mitunter sogar kostengünstigeres Produkt für sich erwerben.

Der Römer Duo Plus ist sehr flexibel und benutzerfreundlich

Römer DUO Plus von BritaxDer Britax Römer Duo Plus – Gruppe 1 (9-18 kg) ist für kleine Passagiere ab dem vierten Lebensjahr in einer Gewichtsspanne von ca. 9 bis maximal 18 Kilogramm ausgelegt und kann mit einer entsprechenden Isofix-Befestigung problemlos in nahezu jedem Fahrzeugmodell in Fahrtrichtung montiert werden. Die Sitzschale verfügt über ein System, welches dem Hosenträgergurt mit zentraler Gurtspannung gleichkommt und ist mit einem Eigengewicht von gerade einmal 8,3 Kilogramm durchaus problemlos mobil einsetzbar. Durch den Umstand, dass bei dem Britax Römer Duo Plus ein Top-Tether-System zum Tragen kommt, erreicht die Kinderschale sehr gute Werte bei Seitenunfällen, da die Belastung des Aufpralls sehr gut durch die hochwertige Polsterung kompensiert wird. Dieser Umstand wirkt sich jedoch in keinster Weise negativ auf den Sitzkomfort des kleinen Schützlings aus, da der Britax Römer Duo Plus eine gute Beweglichkeit des Kindes ermöglicht. Selbst überaus aktive und lebhafte Kinder können von den nicht selten gestressten Eltern mit nur einer Hand sicher auf dem Kindersitz untergebracht und festgeschnallt werden. Generell erreicht der Kindersitz von Britax Römer in seiner Preiskategorie im Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gute Werte.

Besonders erwähnenswert beim Duo Plus von Britax ist die umweltfreundliche Produktion der Kindersitzschale, da ausschließlich schonende Prozesse bei der Herstellung angewandt wurden. In Anbetracht des sehr guten Handlings und der allgemeinen Flexibilität sowie der guten Sicherung des Kindes kann somit von einem durchaus ebenbürtigen Produkt des kleineren Anbieters gesprochen werden.

Fakten zum Duo Plus von Britax Römer:

  • Gruppe 1 (9 -18kg)
  • Artikelgewicht 9 Kg
  • Produktabmessungen 65 x 46 x 49 cm
  • kann einfach zwischen zwei Fahrzeugen gewechselt werden
  • Einbau erfolgt mit ISOFIX
  • inkl. Farbindikator für das richtige Platzieren im Auto
  • 3-Punkt-Gurt
  • Spezial-Schulterpolster
  • Kopfstütze ist höhenverstellbar

Ein Sommer in Südtirol

Südtirol mag bei vielen Urlaubern bekannt für seine hervorragenden Skipisten sein und ist eine Wintersportgegend erster Güte. Aber auch in den schneefreien Monaten kann man in dieser Region herrliche Ferien verbringen, zum Beispiel einen unvergesslichen Sommerurlaub Südtirol. Hier gibt es unzählige, kilometerlange Wanderwege, quer durch die Dolomiten, vorbei an saftig grünen Weiden und Wiesen, dicht bewachsenen Wäldern und Gipfeln, die sich strahlend schön in den strahlend blauen Himmel strecken. Erleben Sie die einzigartige Natur in Südtirol bei ausgedehnten Wandertouren, Ausritten oder mit dem Mountain Bike. Und auch das Klettern in den Bergen macht hier besonders viel Spaß, ganz gleich, ob Sie sich als Anfänger für diesen Sport interessieren, oder bereits fortgeschritten sind.

Südtirol

Sportfans kommen im Sommerurlaub in Südtirol aber auch anderswo auf ihre Kosten, nämlich im Wasser. In den vielen Bergseen und Flüssen kann man prima Kajak fahren, Surfen und sogar Segeln. Alle Abenteuersportarten, die man auf einem Fluss machen kann, sind in Südtirol möglich. Und das Beste ist, dass Sie praktisch den ganzen Tag an der frischen Luft sind, etwas für Ihre Gesundheit tun und die herrliche Landschaft und Natur genießen können. Das ist Urlaub!

Eine sehr angenehme Variante vom Sommerurlaub in Südtirol ist Landurlaub. Unter den Stichwörtern “Landurlaub Gardasee” finden Sie zahlreiche Einträge, die Ihnen dabei helfen, das perfekte Hotel für so einen naturbezogenen Urlaub zu finden. Praktisch die ideale Alternative zu Ferien auf dem Bauernhof, allerdings auf einer anderen Ebene. Die Landhotels rund um den Gardasee haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Gäste besonders naturnahe, aufgeschlossen und freundlich zu empfangen und ihnen einen unvergesslichen Urlaub zu bescheren. Die Liebe zur Umwelt steht hier an erster Stelle. Von daher ist diese Urlaubsvariante die perfekte Option für Naturliebhaber und Ruhesuchende.
Fakten zu Sidtirol:

  • Fläche: 7.400 km²
  • Klima: 300 Sonnentage im Jahr
  • Einwohner: 500.000
  • Hauptstadt: Bozen
  • Landessprachen: Deutsch 70 %, Italienisch 26 %, Ladinisch 4 %
  • Höchster Berg: Ortler (3905 m)

Urlaub in Deutschland gehört zu den „Top Ten“ der beliebtesten Urlaubsgebiete

Nicht nur bei „Deutschland sucht den Superstar“ gibt es eine Bestenliste sondern auch in Sachen Ferienziele. Dabei belegen die Regionen Ostsee und Mecklenburgische Seenplatte den ersten Platz. Vor allem die traumhafte Insel Usedom verzeichnet ständig zunehmende Besucherzahlen. Hier ist auch immer etwas los und es wird niemals langweilig. Hier steht im wahrsten Sinne des Wortes die Welt „Kopf“. Keinesfalls sollte man auf Usedom den Besuch des „verrückten Hauses“ versäumen. Hierbei handelt es sich um ein äußerst eigenwilliges Eigenheim, denn das Besondere daran ist, dass das Haus tatsächlich auf dem Kopf steht.

Im Jahr 2012 verbuchten heimische Herbergen mehr als 122 Millionen Ankünfte deutscher Urlauber. Und mehr als 30 Millionen ausländische Gäste checkten dort ein

Urlaub in DeutschlandAuch das komplette Inventar musste auf besondere Art und Weise angebracht werden, denn natürlich herrscht trotz allem auch auf Usedom die Schwerkraft. Kinder fühlen sich in dem nicht weit davon entfernten Baggerpark oder in der berühmten Schmetterlingsfarm wohl. Als geeignete Unterkunft für Besucher der Insel werden dann aber doch zahlreiche, wesentlich bequemere Ferienhäuser angeboten.

Auf Usedom Ferienhäuser mieten ist für jeden Geldbeutel eine recht komfortable Lösung. Durch die oftmals unmittelbare Nähe zur Strandpromenade ist man schnell am herrlichen Ostseesandstrand. Die innovative und sehr komfortable Einrichtung lässt es an nichts mangeln. Von hier aus kann man zu herrlichen Touren durch die wundervolle Landschaft und zur Besichtigung vieler Sehenswürdigkeiten starten, wie zum Beispiel Usedoms botanischem Garten „Mellenthin“ oder dem Tierpark „Wolgast“, der vor allem für Kinder einiges zu bieten hat. Hier steppt nicht der Bär – hier hat die Familie „Maus“ in ihrem Eigenheim Einzug gehalten und wer einmal genauer durch das Fenster in der Küche des Häuschens schaut, kann miterleben, wie die Mäuse auf dem Küchentisch tanzen.

Die wirtschaftliche Bedeutung der Tourismus-Branche

  • Anzahl der Reisenden: 54,6 Mio. (Vorjahr 54,8)
  • Reisehäufigkeit (durchschnittliche Anzahl der Reisen pro Reisendem): 1,3
  • Reiseintensität (Anteil der Bevölkerung, der reist): 77,4 Prozent
  • Ausgaben für Auslandsreisen: 69,9 Mrd. Euro
  • Für die Bundesregierung zählt der Tourismus zu den Schlüsselbranchen in Deutschland
  • 424,0 Mio. Übernachtungen wurden im Gesamtjahr 2014 von In- und Ausländern in Deutschland gezählt

Die 10 beliebtesten Urlaubsreiseziele der Deutschen

  1. Mecklenburg-Vorp. 6,0 %
  2. Bayern 5,9 %
  3. Schleswig-Holstein 4,2 %
  4. Niedersachsen 4,0 %
  5. Baden-Württemberg 2,6 %
  6. Berlin 1,4 %
  7. Sachsen 1,3 %
  8. Nordrhein-Westfalen 0,9 %
  9. Hessen 0,8 %
  10. Brandenburg 0,8 %